Ausstellung in Einsiedeln wird verlängert

Die Ausstellung «Zauberwahn und Wunderglauben» im Museum Fram in Einsiedeln wird bis zum 14. Oktober 2012 verlängert. Grund für die Verlängerung ist laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch der grosse Publikumserfolg.

Drucken
Teilen
Titelbild des Katalogs und gleichzeitig das Poster zur neuen Ausstellung. (Bild: PD)

Titelbild des Katalogs und gleichzeitig das Poster zur neuen Ausstellung. (Bild: PD)

Die Ausstellung war Ende April 2011 eröffnet worden und sollte ursprünglich bis zum kommenden 6. März dauern. Für die Verlängerung hat das Museum Fram (Museum Kulturerbe Einsiedeln) ein Labor eingerichtet. Dort können die Besucher den Fachleuten bei der konservatorischen Arbeit über die Schulter schauen.

Die Ausstellung «Zauberwahn und Wunderglauben» demonstriert mit über 200 erstaunlichen Exponaten die friedliche Koexistenz von Glaube und Aberglaube im Klosterdorf. Einen Schwerpunkt bilden die teilweise erstmals gezeigten Ex-Voto-Bilder, mit denen Wunder verdankt wurden.

sda