Auto auf Passstrasse vollständig ausgebrannt

Auf der Ibergeregg ist ein Auto mitten auf der Strasse in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Die Polizei hielt einen weiteren Autofahrer wegen Verdachts auf Alkohol am Steuer an.

Drucken
Teilen
Feuerwehrmänner löschen das brennende Auto. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Feuerwehrmänner löschen das brennende Auto. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Gemäss Angaben der Schwyzer Kantonspolizei war ein Automobilist von der Passhöhe Ibergeregg in Richtung Schwyz unterwegs. Plötzlich bemerkte er, dass aus dem Motorenraum Rauch quoll. Er hielt an und alarmierte die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Schwyz konnte nicht mehr verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Der Unterhaltsdienst reinigte die Strasse. Die Beamten untersuchen die Brandursache.

Betrunkener Autofahrer angehalten

Ein anderer Autofahrer fuhr an das brennende Fahrzeug heran. Die Einsatzkräfte wiesen diesen an, stehen zu bleiben. Doch der 55-Jährige ignorierte die Anweisungen und setzte seine Fahrt fort. 

Eine Patrouille der Kantonspolizei hielt den Mann an und kontrollierte ihn. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, weil sie den Verdacht auf übermässigen Alkoholkonsum hatten. Sie nahmen ihm den Führerausweis ab. 

pd/ks/rem