Autofahrer flüchtet nach Selbstunfall zu Fuss

Auf der Autobahn A4 bei Seewen hat ein 33-jähriger Mann sein Auto in die Einzelteile zerlegt. Darauf flüchtet er zu Fuss, kam aber nicht weit.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand auf dem Balkon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand auf dem Balkon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz am Freitagmorgen gegen 1.30 Uhr auf der Autobahn A4. Ein 33-jähriger Mann fuhr von Brunnen in Richtung Seewen, als er aus bislang ungeklärten Gründen die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor. Das Auto prallte in die rechtsseitige Leitplanke, schleuderte zweimal über die Fahrbahn, prallte erneut in die Leitplanken und kam total beschädigt auf der Überholspur zum Stillstand.

Der leicht verletzte Fahrzeuglenker flüchtete darauf zu Fuss. Er konnte später von der Polizei angehalten werden. Da er Alkoholsymptome aufwies, wurde im Spital eine Blut- und Urinprobe entnommen.

pd/rem

Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand auf dem Balkon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Feuerwehrleute bekämpfen den Brand auf dem Balkon. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Willerzell: Brand auf Balkon

Am Donnerstagabend musste die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln an einen Brand in Willerzell ausrücken. Ein Passant bemerkte um 19.45 Uhr ein Feuer auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Nachdem er alarmiert hatte, dämmte er das Feuer zusammen mit Nachbarn mit Wasserschläuchen und Feuerlöschern ein. Die 43 ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Sie konnten ein Übergreifen des Feuers auf die Wohnung verhindern.

Der Brand ist aufgrund eines technischen Defekts in einem Tiefkühlschrank ausgebrochen und griff dann auf eine Holzbeige über. Personen kamen nicht zu Schaden, als der Brand ausbrach befand sich niemand in der Wohnung.

pd