AUTONUMMERN: 10'000 Franken für «SZ 4»

Auf den zwei Schwyzer Verkehrsämtern herrschte am Montag Grossandrang. Tiefe Nummern sowie SZ 100'000 wurden verkauft. Für SZ 4 wartete einer 52 Stunden.

Drucken
Teilen
Mehmet Aeydemir hat es geschafft. Für seinen Chef hat er die beiden Nummern ersteigert. (Bild Christoph Bachmann/ZSZ)

Mehmet Aeydemir hat es geschafft. Für seinen Chef hat er die beiden Nummern ersteigert. (Bild Christoph Bachmann/ZSZ)

Er hat es geschafft, und sein Chef wird es ihm lohnen: Mehmet Aeydemir wartete seit Samstagmorgen um 4 Uhr vor dem Verkehrsamt in Pfäffikon, damit er am Montagmorgen der erste am Schalter im Verkehrsamt war und die Nummern SZ 4 für 10'000 Franken und die Nummer SZ 100'000 für 4000 Franken kaufen konnte. Allerdings wird er selber diese Nummern nie an seinem eigenen Auto montieren, denn er übte sich für seinen Chef in Geduld.

«Es war am Samstagmorgen sehr kalt, als ich um 4 Uhr meinen Stuhl vor der Türe des Verkehrsamtes platzierte», sagte der in Meilen wohnhafte Mehmet Aeydemir. Zwei Bestellzettel hielt er in der Hand, er wollte die Nummern SZ 4 und SZ 100'000 kaufen. Zwei Kollegen hätten ihn jeweils abgelöst, damit er essen gehen und auch die persönlichen Bedürfnisse erledigen konnte, wie er sagte.

Pünktlich um 7.30 Uhr am Montagmorgen öffnete sich die Türe, und in Einerkolonne marschierten die Kaufwilligen an die Schalter. Aeydemir legte seine Papiere auf den Tisch, und sogleich durfte er unter Blitzlichtgewitter und laufender TV-Kamera die Nummern SZ 4 und SZ 100'000 in Empfang nehmen.

Grossandrang in Pfäffikon
Schliesslich gratulierte ihm auch der Schwyzer Polizeidirektor Alois Christen persönlich zum Kauf. Neben Aeydemir warteten am Morgen einige Dutzend Leute, bis das Verkehrsamt die Türen öffnete. Insgesamt wurden über 70 spezielle und tiefe Autonummern verkauft, wie Hansjörg Schefer vom Verkehrsamt sagte. Im Kanton Schwyz werden seit 2002 solche Verkaufstage durchgeführt. «Bis heute haben wir so 862 450 Franken eingenommen, die vollumfänglich in den Strassenfonds fliessen», ergänzte Schefer seine Ausführungen.

Wer zu spät kam, muss sich nicht allzu lange gedulden. Schefer sagte, dass die nächste Aktion dieser Art am 9. Juni geplant sei. «Demnächst wird auch eine weitere einstellige Nummer zum Kauf angeboten», wusste ein anderer Verkehrsamtsmitarbeiter zu berichten.

SZ 4 nach Wollerau
Die Nummer SZ 4 wird ein Fahrzeug aus Wollerau tragen, bestätigte Aeydemir. Den Namen seines Chefs und Auftraggebers wollte er aber nicht bekannt geben. Auch das Verkehrsamt dürfe den Namen nicht preisgeben, ergänzte Hansjörg Schefer. Es müsse im Autoindex des Kantons Schwyz auch nicht mehr jede Nummer veröffentlicht werden.

Insider wissen aber, dass SZ 4 demnächst an einem Auto in Wollerau montiert wird. Der künftige Besitzer hätte schon einige spezielle Autonummern für seine Fahrzeuge ergattert, sagte ein zufällig anwesender Fahrlehrer am Montagmorgen im Verkehrsamt. Schon im Verlauf des Vormittags waren in Pfäffikon und Schwyz fast alle angebotenen Nummern verkauft. Die Töffnummern waren alle weg, bei den Autonummern waren noch ein paar wenige zwischen SZ 15'000 und SZ 20 000 zum Preis von 150 Franken verfügbar.

Schon am Sonntag angestanden
In Schwyz hatte sich ein Kaufwilliger bereits am Sonntagnachmittag mit Campingstuhl, Schlafsack und Gasheizung vor die Tür des Verkehrsamts gesetzt. Er hatte drei der Nummern im Visier. Mit ihm wartete am Montagmorgen in Schwyz ein rundes Dutzend von Interessenten auf die Büroöffnung. «Die marschierten danach geordnet im Gänsemarsch ins Verkehrsamt», sagte der für diesen Bereich verantwortliche Hansjörg Schefer. «Die Reihenfolge war klar, es ging gesittet und ruhig zu und her.» Der Andrang in Schwyz war geringer als in Pfäffikon.

Schon im Verlauf des Vormittags waren in Pfäffikon und Schwyz fast alle Nummern verkauft. Töffnummern waren alle weg, bei den Autonummern waren noch ein paar wenige zwischen 15'000 und 20'000 zum Preis von 150 Franken verfügbar.

Christoph Bachmann und Bert Schnüriger