BÄCH: Brand in Tiefgarage – aus Unachtsamkeit

Beim Benzinumschütten sollte nicht geraucht werden. Daran hat ein 23-jähriger Mann nicht gedacht – und schon entzündeten sich die Benzindämpfe.

Drucken
Teilen
Beim Tanken oder Umschütten von Benzin sollte niemals geraucht werden. (Symbolbild Neue LZ)

Beim Tanken oder Umschütten von Benzin sollte niemals geraucht werden. (Symbolbild Neue LZ)

Am Freitag, 13. August, nach elf Uhr, ist in einer Tiefgarage in Bäch ein Brand ausgebrochen. Ein 23-jähriger Mann schüttete Benzin von einem Kanister in einen anderen um. Weil er dabei eine Zigarette rauchte, entzündeten sich die Benzindämpfe. Die Flammen setzten einen Kanister in Brand, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz.

Zwei Personen ins Spital eingeliefert
Der Mann konnte das Feuer mit Wasser vor dem Eintreffen der Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon löschen. Der Verursacher und ein 26-jähriger Mann, welcher sich ebenfalls in der Tiefgarage aufhielt, mussten zur ärztlichen Kontrolle ins Spital eingeliefert werden.

pd/zim