BANKEN: Sparkasse mit leicht höherem Bruttogewinn

Die Sparkasse Schwyz Gruppe weist nach dem ersten Halbjahr 2013 einen Bruttogewinn von 5,1 Mio. Franken aus. Das sind 0,6 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Eine leichte Zunahme verzeichnete auch die Bilanzsumme: Sie stieg um 0,2 Prozent auf 1,72 Mrd. Franken.

Drucken
Teilen
Die Geschäftsstelle der Sparkasse Schwyz am Hauptplatz. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Die Geschäftsstelle der Sparkasse Schwyz am Hauptplatz. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft lag nach den ersten sechs Monaten mit 9,4 Mio. Fr. um 6,4 Prozent über dem Vorjahresergebnis, wie die Sparkasse Schwyz am Montag mitteilte. Im Kommissionsgeschäft blieben unter dem Strich 4,1 Mio. Fr (-7,1 Prozent) und im Handelsgeschäft 0,8 Mio. Fr. (+8 Prozent) übrig.

Die Kundengelder wuchsen um 1,7 Prozent auf 1,29 Mrd. Franken. Positiv entwickelten sich auch die Kundenausleihungen: Sie nahmen um 1 Prozent auf 1,46 Mrd. Franken zu.

Weiter beruhigt habe sich aufgrund der noch immer positiven konjunkturellen Entwicklung die Kreditrisikosituation, heisst es weiter.

Dies wirkt sich positiv auf den operativen Gewinn (Zwischenergebnis) aus: Er lag mit 3,9 Mio. Fr. um 17,2 Prozent über dem Vorjahreswert.

Für das Geschäftsjahr 2013 rechnet die Sparkasse Schwyz mit einem Resultat, das sich "über dem Ergebnis von 2012 bewegt", wie sie mitteilte.

sda