BANKEN: Sparkasse Schwyz 2016 mit leicht höherem Gewinn

Die Sparkasse Schwyz hat 2016 den Jahresgewinn um 1,7 Prozent auf 2,8 Millionen Franken erhöht. Diese Steigerung führt die älteste Regionalbank der Zentralschweiz auf das verbesserte Handelsgeschäft zurück.

Drucken
Teilen
Hauptsitz der Sparkasse Schwyz an der Storchengasse. (Bild PD)

Hauptsitz der Sparkasse Schwyz an der Storchengasse. (Bild PD)

Der Druck auf den grössten Ertragspfeiler, das Zinsengeschäft, hielt im vergangenen Jahr weiter an, wie die Sparkasse Schwyz am Dienstag mitteilte. Es weist einen Erfolg von 17,4 Millionen Franken aus. Das sind 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Kundenausleihungen konnten gegenüber dem Vorjahr um 37,4 Millionen Franken auf 1,48 Milliarden Franken erhöht werden. Dagegen reduzierten sich die Kundengelder leicht um 0,5 Prozent auf 1,32 Milliarden Franken.

Der Erfolg im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sank um 4,2 Prozent auf 4,7 Millionen Franken. Dank gestiegenen Devisenhandelsaktivitäten stieg der Erfolg aus dem Handelsgeschäft um 9 Prozent auf 2,3 Millionen Franken an.

Der Geschäftsaufwand erhöhte sich um 2,7 Prozent auf 16,7 Millionen Franken, der Personalaufwand um 4,6 Prozent auf 10 Millionen Franken. Diese Zunahme begründet die Bank mit verschiedenen Massnahmen zur Steigerung der Arbeitsplatzattraktivität und Modernisierung des Personalmanagements.

Die Sparkasse Schwyz ist in den Kantonen Schwyz, Ob- und Nidwalden an insgesamt sieben Standorten tätig. (sda)