Bartgeier Sardona besucht Nordsee

Der Goldauer Bartgeier Sardona, der vor einem Jahr im st.-gallischen Calfeisental ausgewildert worden war, scheint unternehmungslustig zu sein. Er soll, laut der Stiftung Pro Bartgeier, kürzlich einen Ausflug an die Nordsee unternommen haben.

Drucken
Teilen
Sardona, in Holland fotografiert. (Bild: PD/Mark Hoekstein)

Sardona, in Holland fotografiert. (Bild: PD/Mark Hoekstein)

Die anfänglichen Befürchtungen, das Männchen, das im Tierpark Goldau aufgezogen wurde, könnte im Norden verloren gehen, zerstreuten sich. Er sei mittlerweile wieder im Calfeisental aufgetaucht. Er habe auch Kontakt zu den kürzlich ausgewilderten Bartgeiern im Calfeisental gehabt. Diese Jungtiere wurden vor Monatsfrist ausgewildert. Sie haben bereits ihre ersten Flüge hinter sich. Sie überflogen dabei die Kantone Uri, Glarus und Schwyz. Laut Stiftung Pro Bartgeier bestünden, wegen der Flugversuche der Jungtiere, in den kommenden Wochen besonders gute Chancen, fliegende Bartgeier zu sehen.

haz