Bartgeier-Weibchen im Tierpark geschlüpft

Die Bartgeier im Tierpark Goldau haben Nachwuchs bekommen. Schon bald wird der Jungvogel in Frankreich ausgewildert.

Drucken
Teilen
Die Bartgeier-Ausstellung im Tierpark Goldau. (Bild: PD)

Die Bartgeier-Ausstellung im Tierpark Goldau. (Bild: PD)

 

Das Bartgeierküken der erfahrenen Eltern Mascha und Hans schlüpfte bereits am 6. März, wie der Tierpark Goldau am Mittwoch mitteilte. Er sei in der Schauvoliere des Parks zur Welt gekommen und habe sich in elf Wochen zu einem stattlichen Jungvogel entwickelt.

Damit der Jungvogel keinen Kontakt zu Menschen hatte, erfolgte die Überwachung nur mit Kamera und Monitor. Anfang Mai wog das Jungtier bereits fünf Kilogramm. Zur Geschlechtsbestimmung musste eine Blutentnahme vorgenommen werden, da es bei Bartgeiern keine äusseren Geschlechtsmerkmale gibt. Die DNA-Analyse ergab, dass es sich um ein Weibchen handelt.

Die junge Bartgeierdame wird im Laufe des Junis die Aufzuchtstation in Goldau verlassen und zusammen mit einem Jungtier aus Wien nach Vercors in den französischen Alpen ausgewildert.

Die Bartgeier-Ausstellung im Tierpark Goldau. (Bild: PD)

Die Bartgeier-Ausstellung im Tierpark Goldau. (Bild: PD)

Neue Bartgeier-Ausstellung

Die Geburt des Jungvogels war für den Natur- und Tierpark Goldau Anlass, die Welt des Bartgeiers den Besuchern näher zu bringen. So wurde die Ausstellung neu konzipiert und erweitert. In einer inszenierten Berglandschaft werden die Besucher in den Lebensraum der Bartgeier, die eine Flügelspannweite von bis zu 3 Metern erreichen, versetzt – mit Wetterveränderungen, plätschernden Bergbächen und sogar mit den Pfiffen von Murmeltieren. Zudem schwebt über den Besuchern ein Bartgeier in Lebensgrösse.

pd/rem