Beim Ausweichmanöver mit Auto kollidiert

Wegen eines Verkehrsunfall musste die Schwyzerstrasse zwischen Brunnen und Ibach während rund einer Stunde gesperrt werden. Eine 21-jährige Autolenkerin musste in Spitalpflege gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schwyzerstrasse musste während rund einer Stunde gesperrt werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Die Schwyzerstrasse musste während rund einer Stunde gesperrt werden. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Montag beabsichtigte eine Autolenkerin auf der Schwyzerstrasse in Brunnen links abzubiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste die 48-jährige Automobilistin kurz anhalten. Der Autolenker hinter ihr hielt ebenfalls an, wie die Schwyzer Polizei mitteilt. Die nachfolgende 21-jährige Autolenkerin bemerkte das vor ihr stehende Fahrzeug zu spät und zog links daran vorbei. Dabei kollidierte die sie mit dem abbiegenden Auto und schleuderte in der Folge gegen einen Elektrokasten. Dabei wurde ein Strommast geknickt und die Stromleitung hing zur Strasse herunter.

Die 21-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Das Elektrizitätswerk Schwyz und der Strassenunterhaltsdienst reparierten die Stromleitung und reinigten die Unfallstelle. Die Schwyzerstrasse zwischen Brunnen und Ibach musste während rund einer Stunde gesperrt werden.

Zeugenaufruf der Polizei

Der unbekannte Lenker des mittleren, an der Kollision nicht beteiligten Autos, setzte seine Fahrt fort. Die Kantonspolizei Schwyz bittet den unbekannten Autolenker oder Personen, die Angaben zu ihm machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden.

pd/zim