Beim Kloster Einsiedeln gratis aufs WC

Wer beim Kloster in Einsiedeln die öffentliche WC-Anlage benützen will, muss ab nächstem Jahr dafür nichts mehr bezahlen. Der Bezirk Einsiedeln schafft die Gebühren generell ab.

Drucken
Teilen

Bei den Standorten Altes Schulhaus, beim Friedhof und beim Kloster stellt der Bezirk Einsiedeln den Besuchern eine gebührenpflichtige, öffentliche WC-Anlage zur Verfügung. Wie der Bezirksrat nun in einer Mitteilung schreibt, werden die Anlagen per 2012 gratis zugänglich sein.

Eine Kostenfrage

Bisher musste ein 50-Rappen- oder ein 50-Cent-Stück im Türschloss eingeworfen werden, um eines der WCs zu betreten. Nicht allen potentiellen Benutzern sei dies aber jeweils gelungen, was regelmässig zu Reklamationen geführt habe. Die Kosten für Personalaufwand und Materialersatz der bestehenden Gebührenschlösser stünden zudem in einem ungünstigen Verhältnis zum Ertrag. So beliefen sich im Jahr 2010 die Kosten für Gerätereparaturen (inklusive Vandalismus), Material­ersatz und Personal auf rund 21'500 Franken, die Einnahmen auf 29'000 Franken. Würden die WC-Anlagen nun zusätzlich mit Münzwechselautomaten ergänzt, würde kein Mehrertrag mehr resultieren.

Mit der per 1. Januar 2012 eingeführten Gratisbenützung erhofft sich der Bezirk, dass bisher ausserhalb der Kabinen angefallene besondere Reinigungskosten und mutwillige Sachbeschädigungen weitgehend entfallen.

pd/bep