Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BEINWIL: Jungvieh ist an Auktionen gefragt

36 Kühe, Rinder und Kälber warten morgen auf dem Horben auf Käufer. Die Zahl der Verkäufer hat im Vergleich zum letzten Jahr deutlich zugenommen.
An der Aargauer Braunvieh-Ausstellung im September 2017 gab es auf dem Horben bereits einige Tiere zu bestaunen. (Bild: Werner Schelbert)

An der Aargauer Braunvieh-Ausstellung im September 2017 gab es auf dem Horben bereits einige Tiere zu bestaunen. (Bild: Werner Schelbert)

Noch vor einem Jahr hatte die Zukunft der traditionellen Braunviehauktion auf dem Horben bei Beinwil nicht allzu rosig ausgesehen. Die diesjährige Ausgabe war alles andere als gesichert. Das zumindest liess Hugo Abt, Präsident von Braunvieh Aargau, gegenüber unserer Zeitung verlauten. Er hatte sich mehr Anmeldungen gewünscht. Der Strukturwandel in der Landwirtschaft und die Probleme auf dem Milchmarkt machten den Organisatoren zu schaffen. Nun aber ist die 44. Braunviehauktion Tatsache. Morgen werden insgesamt 36 Tiere auf dem beliebten Ausflugsziel feilgeboten (siehe Hinweis).

Die Organisatoren unter der Leitung von Abt bieten heuer gar eine Alternative im Trockenen, sollte es nasskalt werden. «Der Viehstall auf dem Horben wurde mit einem komplett neuen Dachgeschoss saniert», erklärt er. Damit stehe eine grosse und helle Halle zur Verfügung. Spielt das Wetter mit und es bleibt trocken, findet die Auktion wie gewohnt unter freiem Himmel statt. Ansonsten laufe die Veranstaltung auf dem Horben wie gewohnt ab, das Angebot hat sich allerdings etwas verändert: «Es gibt eine zunehmend grössere Auswahl an Jungvieh. Diese Entwicklung entspricht den heutigen Bedürfnissen und ist gut nachgefragt», erklärt Abt.

Eine gute Präsentation kann den Preis steigern

Unter den Hammer kommen neben 18 Kühen 4 trächtige Rinder, 8 Jährlinge (Rinder im Alter von 5 bis 15 Monaten) und 6 Kuhkälber. «Die Qualität ist vielversprechend», weiss Hugo Abt. Das lasse auch auf einen entsprechenden Aufmarsch von Interessenten hoffen. Der Schlachtviehmarkt sei seit längerer Zeit unterversorgt. Gute Qualität könne zu sehr guten Preisen verkauft werden. Eigentlich sei jetzt eine ideale Gelegenheit, ältere Kühe zu ersetzen, meint Abt. «Bei den hohen Schlachterlösen kann mit wenig Aufpreis eine junge, leistungsfähige Milchkuh auf dem Markt erworben werden.» Kühe werden in der Regel um 3000 Franken gehandelt. Für jährige Rinder liege der Preis bei rund 1500 Franken und für gute Zuchtkälber bei etwa 1000 Franken, weiss Abt, der Bauer in Rottenschwil ist. Er bietet morgen selber mehrere Kühe und Rinder zum Verkauf an. Die angemeldeten Tiere werden während der Auktion aufgeführt und zur Begutachtung ausgestellt. Jedes Tier wird zudem im Verkaufsring vorgeführt und dann dem Meistbietenden zugeschlagen. Wie bei einer Viehausstellung gehört es bei der Auktion dazu, dass die Kühe, Rinder und Kälbchen zurechtgemacht werden. Das lohnt sich. Ein gut präsentiertes Tier könne dank einem pflegerischen Mehraufwand durchaus zu einem besseren Preis verkauft werden. «Die Tiere kommen gewaschen und gepflegt an die Auktion. Einzelne sind auch geschoren», sagt der Experte. Es werde jedoch weit weniger Aufwand betrieben als bei einer Ausstellung.

Die Weiterführung der langjährigen Tradition auf dem Horben ist trotz der positiveren Vorzeichen in diesem Jahr nicht gesichert. Ob es jeweils eine weitere Ausgabe gibt, werde von Jahr zu Jahr neu beurteilt, so Abt. «Erfreulich ist sicher die Tatsache, dass nun doppelt so viele Verkäufer die Gelegenheit wahrnehmen und Tiere auf dem Horben anbieten.»

Carmen Rogenmoser

carmen.rogenmoser@zugerzeitung.ch

Hinweis

Die 44. Braunviehauktion findet am Mittwoch, 11. April, ab 10.30 Uhr auf dem Horben ob Beinwil statt. Für das leibliche Wohl sorgen Stefan Villiger und sein Team von der Alpwirtschaft Horben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.