BENNAU: Polizeieinsatz wegen Streit in Asylunterkunft

Ein Streit unter zwei Asylbewerbern endete mit einem Spital- und anschliessend einem Gefängnisaufenthalt der Raufbolde. Die Tunesier müssen sich nun wegen Raufhandel vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Pd/Nop
Drucken
Teilen
Die Tunesier wurden verhaftet und wieder auf freien Fuss gesetzt. (Symbolbild Keystone)

Die Tunesier wurden verhaftet und wieder auf freien Fuss gesetzt. (Symbolbild Keystone)

Zwei Männer haben sich am Samstagabend kurz nach 20 Uhr in der Asylunterkunft in Bennau gestritten. Daraus entwickelte sich eine Schlägereil. Mindestens vier Bewohner der Asylunterkunft waren daran beteiligt. Einer der Beteiligten wurde vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Spital und von dort anschliessend von der Polizei ins Gefängnis gebracht. Insgesamt wurden vier Tunesier verhaftet.

Die vier zwischen 23 und 30 Jahre alten Männer müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Höfe / Einsiedeln wegen der Verwicklung in den Raufhandel verantworten. Sie wurden am Sonntagabend wieder aus der Haft entlassen.