BENNAU: Schwerer Unfall fordert vier Verletzte

Am Samstagmittag kollidierten zwischen Biberbrugg und Einsiedeln zwei Autos frontal. Drei Personen wurden schwer und eine Person mittelschwer verletzt. Die Sperrung der Kantonsstrasse führte zu längeren Verkehrsrückstaus.

Drucken
Teilen
Rettungskräfte am Unfallort. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Rettungskräfte am Unfallort. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Wie die Schwyzer Kantonspolizei in einer Medienmitteilung schreibt, fuhr ein 55-jähriger Italiener auf der Kantonsstrasse von Biberbrugg in Richtung Ybrig. Im Gebiet „Nübergsagi“ geriet er um ca. 12.00 Uhr mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem Auto eines korrekt entgegenkommenden 52-jährigen Schweizers.

Beim heftigen Zusammenprall verletzte sich der Unfallverursacher mittelschwer. Seine Beifahrerin, eine 55-jährige Frau, der korrekt entgegenkommende Autofahrer sowie dessen 14-jähriger Sohn erlitten beim Aufprall schwere Verletzungen.

Alle Beteiligten wurden mit Fahrzeugen und Hubschraubern ins Spital gebracht. Für Bergung, Tatbestandsaufnahme und Reinigung musste die Kantonsstrasse bis um 16.00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache würden durch die Kantonspolizei Schwyz in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Höfe Einsiedeln geführt, heisst es abschliessend.

pd/kst