BENNAU: Zug rammt Heuwagen bei Bahnübergang

Am Samstag kollidierte zwischen der dritten Altmatt und Biberbrugg ein Zug mit einem Heuwagen. Beim Unfall auf dem unbewachten Bahnübergang blieb der Bauer mit grossem Glück unverletzt. Der Verkehr auf Strasse und Schiene war beeinträchtigt.

Drucken
Teilen
Die Fahrzeuge nach der Kollision. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Fahrzeuge nach der Kollision. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Nach Angaben der Schwyzer Kantonspolizei bog der Fahrer des Heuwagens um 16.30 Uhr von der Hauptstrasse H8 in einen Feldweg ein und überquerte den unbewachten Bahnübergang. Dabei übersah er den herannahenden Zug. Die Lokomotive kollidierte mit dem vorderen Teil des landwirtschaftlichen Gefährts. Mit grossem Glück sei dessen Fahrer unverletzt geblieben, so die Polizei.

Die Lokomotive schob Teile des Heuwagens vor sich her. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Lokomotive schob Teile des Heuwagens vor sich her. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Bahnstrecke war aufgrund des Unfalls zwischen Biberbrugg und Rothenthurm unterbrochen. Es waren Ersatzbusse im Einsatz. Der Strassenverkehr auf der H8 musste im Bereich der Unfallstelle einspurig geführt werden; es kam zu kleineren Verkehrsbehinderungen.

kst/pd