«BEST OF SWISS GASTRO»: Gastro-Preise: Zentralschweizer vorne dabei

Nun stehen die Gewinner des «Best of Swiss Gastro Award 2009» fest. Mehrere Lokale aus der Region haben das Rennen gemacht – allen voran Roche Diagnostics in Rotkreuz.

Drucken
Teilen
Das Innere des ausgezeichneten Restaurants der Roche Diagnostics AG in Rotkreuz. (Bild pd)

Das Innere des ausgezeichneten Restaurants der Roche Diagnostics AG in Rotkreuz. (Bild pd)

Bei der Preisverleihung, die am (gestrigen) Montagabend im Saal der Messe Basel stattfand, holte das von Ivo Adam geführte Restaurant «Seven Easy» in Ascona den «Master»-Titel und damit den Hauptpreis, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Insgesamt wurden in acht Kategorien Auszeichnungen vergeben. Den ersten Platz in der Kategorie «Business & Care» holte das Restaurant der Roche Diagnostics AG in Rotkreuz . Das markante Gebäude besteht aus einer Cafeteria (220 Plätze), dem «à la carte»-Restaurant Manhattan (80) und dem eigentlichen Personalrestaurant Quadra (400; plus Terrasse 45). Ausserdem steht den Angestellten eine 24-stündige Lounge permanent offen und frei zur Verfügung. Das Restaurant ist nur für Roche-Mitarbeiter zugänglich und wurde am 15. Juli 2008 eröffnet.

Es seien vor allem drei Gründe gewesen, die den Ausschlag für die Auszeichnung gegeben hätten, wie es in einer Pressemitteilung heisst: Zum einen lasse das kulinarische Angebot keine Wünsche offen. Zum anderen sei das Lichtkonzept im «kubistisch anmutenden Innenraum des Restaurants Quadra von A bis Z durchdacht» (Bild unten; pd).

Der dritte Grund liege in der speziellen Architektur: «Zwischen zwei Autobahnen einen Ort zu schaffen, an dem man sich wohl fühlt, ist keine leichte Aufgabe», wie es weiter heisst. Genau dies sei jedoch den Architekten Scheitlin und Syfrig gelungen – der Neubau von Roche in Rotkreuz, in dem sich auch die Restaurants befinden, fasziniere schon von weitem (Bild unten; pd). «Wir freuen uns alle sehr darüber, dass wir zum Gewinner erkoren wurden. Ich sehe dies als Belohnung dafür an, dass mein Team jeden Tag aufs Neue mit Herzblut dabei ist, unsere Mitarbeitenden und Gäste zu verwöhnen. Zusammen mit der einzigartigen Architektur und stimmigen Einrichtung zeigt es auch, dass hier eine Atmosphäre geschaffen wird, in der sich Mitarbeitende und Gäste rundum wohl fühlen können», sagt René Dreier, Verantwortlicher für den Roche-Kantinenbetrieb, auf Anfrage.

Weiterhin gepunktet aus der Zentralschweiz haben folgende Lokale (mit Bemerkungen aus dem Buch «Best of Swiss Gastro»):

Business & Care
3. Platz: Campus Sursee
«Wenige Kilometer von Luzern entfernt, finden sich im Campus Sursee viele verschiedene Restaurants. Im Restaurant ?Il Mercato? wird ein speditiver Service geboten. Für die kurze Pause oder den Kaffee zwischendurch trifft man sich im trendigen Bistro «La Piazza». Und zum gediegenen Business-Lunch geht man ins A-la-carte-Restaurant ?Baulüüt?.» 

Classic
2. Platz: Lounge & Bar Suite , Luzern
«Die ?Lounge&Bar Suite? in Luzern befindet sich im siebten Stock des 4-Sterne-Hotels Monopol. Weiche, warme Farben verwöhnen die Gäste. In der ?Lounge&Bar Suite? wird Fingerfood serviert. Die asiatisch dominierte Karte überrascht mit Lollipop von der Jakobsmuschel oder thailändischer Kokossuppe mit gepiercter Garnele. Nebst einer grossen Auswahl von Sushi gibt es alltäglich-ungewöhnliche Kombinationen wie ein Sandwich mit Weiderind und Koriander.»

Trend
2. Platz: Post Hotel Weggis
«Aus dem Post Hotel Weggis wurde im Mai 2008 das ?Poho? und das Gebäude erhielt einen neuen Anstrich. Das Sockelgeschoss hebt sich nun von den oberen Geschossen ab. Die Dining Lounge spielt innenarchitektonisch mit unterschiedlichen Höhen – einerseits der Bodenhöhe, andererseits den Tischhöhen. Die Speisekarte ist durch aussergewöhnliche Tapas- und Pastakreationen in Kombination mit internationalen Gerichten geprägt.»

Coffee
2. Platz: Bäckerei Konditorei Café Weibel , Sursee
«Bereits 1913, also vor bald 100 Jahren wurde der Familienbetrieb in Willisau gegründet. Heute wird das Unternehmen in der fünften Generation von Mirjam und Hans Weibel-Furrer geführt. Zu den Spezialitäten der Bäckerei-Konditorei zählen die berühmten Willisauer Ringli. Dann gibt es aber noch den Mandelmändel, ein vergessen gegangenes Mandelgebäck nach einem Rezept von Grossvater Weibel.»

On the Move
3. Platz: Basilico , Luzern
«Das im September 2008 in Luzern eröffnete Basilico ist eine Mischung aus Take Away, Fast Food, Restaurant und Café. Mit seinem mediterranen Fast Food richtet sich das Basilico an Menschen, die sich schnell, unkompliziert und trotzdem gesund ernähren wollen. Kulinarisch wird die italienische Dreifaltigkeit der P?s geboten: Pasta, Pizza, Panini.»

Nachdem eine Jury eine erste Auswahl getroffen hatte, lag der Schlussentscheid bei der Bevölkerung, die via SMS, Postkarte und Internet abstimen konnte. 120'000 Personen – ein neuer Rekord – aus 45 Ländern haben sich an der Wahl beteiligt. Insgesamt standen 174 Betriebe aus der ganzen Schweiz zur Auswahl, darunter zahlreiche zentralschweizerische. Die Nominierten »

scd/ana

HINWEIS
Die ausgezeichneten Restaurants werden im soeben erschienenen Buch «Best of Swiss Gastro 2009» näher beschrieben. Dieses ist im Kioskhandel à 25 Franken oder per Versand erhältlich.