Betrunken Auto zu Schrott gefahren

Ein 26-jähriger Mann ist mit seinem Auto auf der Autobahn A4 bei Küssnacht in die Leitplanken gekracht. Der angetrunkene Lenker musste seinen Führerausweis noch vor Ort abgeben.

Drucken
Teilen
Ein rabenschwarzr Tag für den Halter dieses Autos: Führerausweis weg - Auto nur noch Schrott. (Bild: Zuger Polizei)

Ein rabenschwarzr Tag für den Halter dieses Autos: Führerausweis weg - Auto nur noch Schrott. (Bild: Zuger Polizei)

Der 26-jährige Autolenker fuhr am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, auf der Autobahn A4 in Richtung Gotthard. Vor der Ausfahrt Küssnacht verlor er die Herrschaft über sein Auto, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Er prallte in die Leitplanke und schleuderte über die Fahrbahnen. Unverletzt konnte er aus dem total demolierten Auto aussteigen.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest fiel mit rund 0,85 Promille positiv aus. Der Lenker musste sich im Spital einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken.

pd/zim