BEZIRK HÖFE: Verkehrsplanung Höfe: Dialog wird vorbereitet

Anfang 2011 wollen der Kanton Schwyz und die Höfner Gemeinden Wollerau, Freienbach und Feusisberg den Dialog über die Verkehrsplanung Höfe lancieren. Vorher wird der Ist-Zustand mit einer Studie erfasst.

Drucken
Teilen
Für die Höfner Gemeinden wird ein Verkehrskonzept ausgearbeitet (Archivbild/Neue SZ)

Für die Höfner Gemeinden wird ein Verkehrskonzept ausgearbeitet (Archivbild/Neue SZ)

Basis des Dialoges soll eine Studie über den Meinungs- und Wissensstand der Höfner Bevölkerung in Bezug auf die regionale Verkehrsplanung sein. Ein neutrales, wissenschaftlich arbeitendes und erfahrene Institut wurde von den Schwyzer Behörden beauftragt, die Fragenkomplexe um die Verkehrsplanung Höfe zu klären. Die Studie basiert auf der Ermittlung der Meinungen, Bedürfnisse und Vorstellungen der Bevölkerung mittels einer repräsentativen Umfrage. Zurzeit bereitet das Institut die Umfrage vor, die im November und Dezember 2010 durchgeführt wird. Der Bericht soll Anfang 2011 vorliegen.

Studie ersetzt Dialog nicht
Laut Mitteilung der Behörden liefere die Studie die Grundlagen für eine effiziente Gestaltung des Dialogs. Die Studie sei aber nicht gleichzusetzen mit dem Dialog – sie schaffe nur die Voraussetzungen dazu. Ziel des Dialogs sei es, Impulse aus einem möglichst breiten Spektrum der Bevölkerung zu erhalten und in eine partizipative Planung einfliessen zu lassen. Die Schlussfolgerungen des Dialogs würden in eine auf die Zukunft der Höfe ausgerichtete Siedlungs- und Verkehrsplanung aufgenommen. Spätestens Ende 2011 soll entschieden werden, wie es mit der Verkehrsplanung Höfe weitergeht.

pd/bep