BEZIRK MARCH: Schrähbachbrücke: Noch ruht die Bewilligung

Der Bezirk March möchte eine alte Brücke im Wägital abbrechen und neu bauen. Das wollen auch die Stimmbürger, nicht aber der Heimatschutz.

Drucken
Teilen
Die baufällig gewordene Schrähbachbrücke in Innerthal. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die baufällig gewordene Schrähbachbrücke in Innerthal. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Wie geht es weiter mit der alten Schrähbachbrücke im Wägital? Diese Frage stellen sich im Moment wohl viele Leute. Denn nach dem man im letzten Jahr den Abbruch und Wiederaufbau der Brücke aus dem Jahr 1924 an der Urne entschieden hatte, darf nun doch nichts daran gemacht werden.

Grund ist ein Einspruch der Schwyzer Kantonalen Denkmalpflege. Es wird argumentiert, die Schrähbachbrücke sei ein Zeuge des technologischen Fortschritts jener Epoche und solle darum stehenbleiben und nur saniert werden. Der Heimatschützer Markus Bamert lässt von der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege ein Gutachten erstellen. Ein Bericht über die Schutzwürdigkeit der Brücke soll in den kommenden Wochen folgen.

Bis dahin bleibt den Verantwortlichen des Bezirks March nichts anderes als abzuwarten. Denn das Bewilligungsverfahren für den Abbruch und den Neubau der Brücke ruht seither.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.