Bezirksrat will gegen Staus vorgehen

Fast täglich stehen die Busse wegen begrenzter Kapazität des Kreisels Fänn in Küssnacht im Stau. Zudem ist der Rückstau auf der Autobahn ein Sicherheitsproblem. Der Bezirksrat will den Ausbau des Anschlusses jetzt forcieren.

Drucken
Teilen
Stau bei der Ausfahrt Küssnacht. (Bild: PD)

Stau bei der Ausfahrt Küssnacht. (Bild: PD)

Während der Hauptverkehrszeiten bilden sich beim Kreisel Fänn in Küssnacht morgens und abends regelmässig lange Staus. Diese behindern auch den Busverkehr zwischen Küssnacht und Rotkreuz. Darunter leide laut Mitteilung des Bezirkrats Küssnacht die Fahrplanstabilität. Diese unbefriedigende Situation habe auch zur Folge, dass Angebotserweiterungen im öffentlichen Verkehr sistiert würden.

Stau bei der Ausfahrt Küssnacht. (Bild: PD)

Stau bei der Ausfahrt Küssnacht. (Bild: PD)

Schliesslich würden die Staus auf dem Pannenstreifen der Nationalstrasse A4 vor der Ausfahrt Küssnacht aus Richtung Rotkreuz ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Dies vor allem im Winterhalbjahr bei Dunkelheit und bei schlechter Sicht.

Dringende Bitte an Regierungsrat

Um die Verkehrssituation im Fänn zu verbessern, sei der Bezirksrat der Meinung, dass die Projektierung für den Ausbau des Kreisels Fänn nun unbedingt forciert werden müsse. Er gelangt deshalb mit der dringenden Bitte an den Regierungsrat, das Küssnachter Anliegen bei den zuständigen Stellen vorzubringen und sich für einen beschleunigten Zeitplan für die Projektierung und die Realisierung einzusetzen.

pd/bep