BIBERBRUGG: Gas ausgetreten – Strasse wurde gesperrt

Am Montag ist in Biberbrugg Gas festgestellt worden, das sich angesammelt hat. Um es ins Freie zu blasen, musste die Strasse zwischen Biberbrugg und Einsiedeln geperrt werden.

Drucken
Teilen

Am Montag, 26. April, stellten Bauarbeiter um 9.20 Uhr fest, dass sich im Havarieschacht des alten Salzmagazins in Biberbrugg Gas angesammelt hat. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, standen die Stützpunktfeuerwehren von Einsiedeln und Pfäffikon mit 22 Mann im Einsatz und konnten das unter steter Messung mit einem Gasometer ins Freie blasen.

Während des Ausblasens des Gases musste die Strasse zwischen Biberbrugg und Einsiedeln während rund 50 Minuten gesperrt werden. Gemäss ersten Erkenntnissen ist das Gas ausgetreten, weil ein zur Bautrocknung eingesetzter Gasofen erloschen ist. Verletzt wurde niemand.

ana