BILDUNG: Schwyzer bekamen mehr Stipendien

Letztes Jahr wurden 1273 Gesuche um ein Stipendium eingereicht. Es wurden an 857 Bezüger knapp 5 Millionen Franken ausbezahlt.

Drucken
Teilen
Studenten beim Lernen. Themenbild. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Studenten beim Lernen. Themenbild. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Die Neuerungen in der Vollzugsverordnung über Ausbildungsbeiträge haben 2008 erstmals Auswirkungen gezeigt. Die Zahl der Gesuche hat sich um 10 auf 1273 leicht erhöht. Es gab aber bedeutend weniger Ablehnungen. 2008 kamen 857 Bezüger in den Genuss eines kantonalen Stipendiums; das entspricht einem Plus von 92 positiv beantworteten Gesuchen.

Den dafür notwendigen Entscheid traf die Regierung 2007. Erziehungsdirektor Stählin sagte damals, der Kanton werde künftig höhere Studiengelder auszahlen. Man wehre sich nicht gegen den von der Konferenz der Erziehungsdirektoren (EDK) vorgeschlagenen Standard, mit dem man eine Stipendienharmonisierung erreichen wolle.

Dies hat sich 2008 positiv ausgewirkt. Konnten 2007 noch rund 4,15 Millionen Franken an Stipendien ausbezahlt werden, waren es 2008 rund 5. Das durchschnittliche Jahres-Stipendium pro Bezüger hat sich um über 400 Franken erhöht.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der «Neuen Schwyzer Zeitung» vom Montag.