BRÄNDE: Feuer in Freienbach und Rothenthurm

Im Kanton Schwyz haben am Wochenende an zwei Orten Feuer gewütet. Am Samstagabend brannte in Freienbach ein unbewohntes Haus, und am frühen Sonntagmorgen brannte in Rothenthurm ein Stall ab. Die Besitzer konnten ihre Kühe und Ziegen rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Drucken
Teilen
Bild: Kapo Schwyz

Bild: Kapo Schwyz

Mehr als 80 Feuerwehrleute und Angehörige von Polizei und Rettungsdienst waren bei dem brennenden Stall im Einsatz, wie die Schwyzer Kantonspolizei meldete. Als die am frühen Morgen alarmierte Feuerwehr am Brandort eintraf, stand der Stall in Vollbrand. Sie konnte verhindern, dass der Brand auf das Wohnhaus übergriff.

Am Samstagabend brannte in Freienbach ein unbewohntes Haus. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Samstagabend brannte in Freienbach ein unbewohntes Haus. (Bild: Kapo Schwyz)

Die Bauernfamilie konnte ihre 29 Kühe und 11 Ziegen rechtzeitig ins Freie bringen. Die Ursache des Feuers war am Sonntag noch nicht bekannt.

Am Samstagabend brannte in Freienbach ein zurzeit unbewohntes Haus. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Den Schaden konnte laut Polizei bis zum Sonntag nicht beziffern. Zur Ursache des Brandes wurden Ermittlungen aufgenommen. (sda)