Brand in Wilen: Es war keine Brandstiftung

Der Brand eines Holzhauses in Wilen ist geklärt: Ein altersbedingter Schaden zwischen dem Kachelofen und dem Kamin soll für das Feuer verantwortlich sein.

Drucken
Teilen
Ein Holzhaus in Wilen fing Feuer. (Bild: Polizei Schwyz)

Ein Holzhaus in Wilen fing Feuer. (Bild: Polizei Schwyz)

Am Samstag, 11. Februar, brannte in Wilen ein altes Holzhaus nieder. Da das Haus beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand stand, konnte diese nur noch das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern. Wie die Kantonspolizei Schwyz am Mittwoch mitteilt, konnte die Brandursache inzwischen in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut Zürich geklärt werden: Das Feuer sei aufgrund eines altersbedingten Schadens zwischen dem Kachelofen und dem Kamin ausgebrochen. Eine Brandstiftung
könne ausgeschlossen werden.

pd/bep