Brandursache ist noch unklar

Der Rauch des Brands in der Fernheizungsanlage Wintersried in Seewen hat sich verzogen. Schon bald soll ein Provisorium stehen.

Drucken
Teilen
Vor den Ersatzheizcontainern wird jeder Kubikmeter Holzschnitzel gedreht und gewässert. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)

Vor den Ersatzheizcontainern wird jeder Kubikmeter Holzschnitzel gedreht und gewässert. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)

Noch immer ist nicht klar, was zum Brand im Energiezentrum Wintersried in Seewen geführt hat. Sämtliche Stellen verweisen auf die Untersuchung des Kriminaltechnischen Dienstes, die das Geheimnis lüften soll.

Agro Energie Schwyz AG-Chef Baptist Reichmuth ortet aber den Grund beim Holz, das seine Firma beim Bau habe verwenden müssen. Doch es gibt auch Gerüchte, die besagen, dass die feuerpolizeiliche Abnahme des Baus trotz bereits dreijährigem Betrieb vom zuständigen Amt noch nicht erfolgt sei. Ein Vorwurf, den Baptist Reichmuth nicht stehen lassen will. «Ich muss sie in Schutz nehmen. Das Energiezentrum wurde laufend ausgebaut, es waren fast immer Baugesuche hängig. Wir waren mit dem Amt laufend im Kontakt.»

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.

Bild: Charly Keiser
40 Bilder
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Bild: Charly Keiser
Die Ruine fünf Tage nach dem Brand. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Die Ruine fünf Tage nach dem Brand. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Die Ruine fünf Tage nach dem Brand. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
5 Tage danach: Die Anlage ist eine grosse Ruine. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Vor den Ersatzheizcontainern wird jeder Kubikmeter Holzschnitzel gedreht und gewässert. (Bild: Charly Keiser / Neue SZ)
Bild: Kapo Schwyz
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ
Bild: Irene Infanger/Neue SZ

Bild: Charly Keiser