Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BRAUCHTUM: Küssnachter Sännechilbi lockt 30'000 an

Über 30'000 Besucher haben am Sonntag an der Küssnachter Sännechilbi teilgenommen. Höhepunkt bildete der grosse Festumzug mit der Alpabfahrt.
Küssnacht stand am Sonntag im Zeichen des Brauchtums.(Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Küssnacht stand am Sonntag im Zeichen des Brauchtums.(Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Küssnacht steht seit Sonntag ganz im Zeichen des Brauchtums. Zur alle sechs Jahre stattfindenden Sännechilbi gehört etwa der Festgottesdienst, die Darbietungen auf der Bühne und der 42,6 m hohe Kletterbaum auf dem Hauptplatz, das Sennenmahl sowie der Festumzug vom Nachmittag. Einzigartig an der Küssnachter Sännenchilbi ist, dass sie am jeweils am Montag fortgesetzt wird.

Die Bilanz des Sennenpräsidenten Urs Donauer fällt mit 30'000 Besuchern am Sonntag positiv aus. «Wir bekamen nur Komplimente. Persönlich habe ich noch nie so viele Leute an einer Sännechilbi gesehen, mache ich doch nun schon die fünfte Sännechilbi mit». «Einzig am Morgen drückte das schlechte Wetter ein wenig auf die Stimmung». Mit 1300 Besuchern war die Teilnahme am Festgottesdienst dennoch beachtlich.

Am Montag gehts weiter mit der Versteigerung des Geissbocks und des Kletterbaums. Um 14 Uhr wird nochmals zu einem Umzug gestartet.

mvg.

Den ausführlichen Artikel zu diesem Anlass lesen Sie am Montag in der «Neuen Schwyzer Zeitung».

Die Höhepunkte des Umzugs (Bericht René Meier):

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.