BRUNNEN: Auf der Bahnhofstrasse wird gebaut

Ab der nächsten Woche beginnt in Brunnen die dritte Etappe zur Erneuerung der Bahnhofstrasse. Der Verkehrsfluss soll mit der einem Warteraum für Linksabbieger deutlich verbessert werden.

Drucken
Teilen

In einer ersten Phase wird die Baufällige Eindeckung des Leewasser Baches neu erstellt. Gleichzeitig werden auf dem rund 65 Meter langen Abschnitt des Fliessgewässers Massnahmen für die ökologische Aufwertung ausgeführt.

Besserer Verkehrsfluss
Bei der zweiten Phase handelt es sich um die Gesamterneuerung und Umgestaltung der Bahnhofstrasse. Die Strasse wird ab der Rosengartenstrasse Richtung Bahnhof auf einer Länge von 80 Metern markierungstechnisch in zwei Fahrspuren von je drei Metern Breite und einem Mittelstreifen mit einer Breite von zwei Metern unterteilt. Mit dem Mittelstreifen entsteht ein Warteraum für linksabbiegende Fahrzeuge, was den Verkehrsfluss deutlich verbessert. Beim bestehenden Fussgängerstreifen wird mittels einer Mittelschutzinsel die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere für die Fussgänger, massgeblich erhöht.

Einspurige Verkehrsführung
Die Gesamterneuerung des rund 160 Meter langen Abschnitts der Bahnhofstrasse wird in mehreren Etappen realisiert. Aufgrund der knappen Platzverhältnisse und der Tatsache, dass zudem umfangreiche Arbeiten bei den Werkleitungen ausgeführt werden müssen, wird der Verkehr während den Bauarbeiten mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Zeitweise ist zur Verkehrsregelung auch der Einsatz von Verkehrskadetten vorgesehen. Mit den Arbeiten wird am 15. November 2010 begonnen. Unter der Voraussetzung, dass die Arbeiten planmässig ausgeführt werden können, werden die Hauptarbeiten bis im Sommer 2011 abgeschlossen sein. Der Deckbelag auf der Fahrbahn wird alsdann im Sommer 2012 eingebaut.

pd/bep