Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BRUNNEN: Axen: Folgeunfall forderte zwei Verletzte

Auf der Axenstrasse hat sich am Freitagnachmittag ein Unfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Die Strasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Im Stau vor dem Mositunnel kam es zu einem weiteren Unfall. Die Folgekollision war gravierender als zunächst angenommen.
Ein Auffahrunfall im Rückstau vor der Ausfahrt Brunnen hat ebenfalls einen Verletzten gefordert. (Bild: Leserbild Bote der Urschweiz)

Ein Auffahrunfall im Rückstau vor der Ausfahrt Brunnen hat ebenfalls einen Verletzten gefordert. (Bild: Leserbild Bote der Urschweiz)

Der Unfall ereignete sich laut der Kantonspolizei Uri am Freitagnachmittag kurz vor 16 Uhr. Südlich von Sisikon im Bereich der Buggital Galerie stiessen ein Urner und ein Aargauer Personenwagen seitlich-frontal zusammen. Sechs Personen sind bei dem Unfall verletzt worden, heisst es weiter. Sie wurden mit der Rega und mehreren Rettungsdiensten in ausserkantonale Spitäler eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor.

Die Axenstrasse zwischen Brunnen und Flüelen wurde bis 18 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde via Seelisbergtunnel-Luzern-Rotkreuz ZG umgeleitet.

Im Einsatz standen die Polizei, Feuerwehren, mehrere Ambulanzen sowie der Kriminaltechnische Dienst.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Kantonspolizei Uri zu melden: 041 875 22 11.

Unfall vor Mositunnel

Als Folge des Staus vor dem Mositunnel ist es auf der A4 zwischen Schwyz und Brunnen zu einem Auffahrunfall gekommen. Zunächst ging man von einer verletzten Person aus. Am Samstag informierte die Schwyzer Polizei, dass die Auffahrkollision zwei Verletzte gefordert hatte. Eine 51-jährige Autofahrerin bremste trotz der Unfallsignalisation vor dem Rückstau zu spät und prallte gegen den letzten Personenwagen am Kolonnenende. Durch den Aufprall wurden beide Lenker verletzt. Der Rettungsdienst Schwyz brachte eine Person ins Spital, die andere Person musste nicht hospitalisiert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

rem/gh/pd/sda

Beim Wolfssprung in Brunnen ist die Axenstrasse gesperrt. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Beim Wolfssprung in Brunnen ist die Axenstrasse gesperrt. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Die Unfallstelle kurz vor Sisikon. (Bild: Kapo Uri)

Die Unfallstelle kurz vor Sisikon. (Bild: Kapo Uri)

Bei der Abzweigung Richtung Morschach leitet die Feuerwehr den Verkehr um. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Bei der Abzweigung Richtung Morschach leitet die Feuerwehr den Verkehr um. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.