BRUNNEN: Beatrice Strübi verlässt Brunnen Tourismus

Die Geschäftsführerin von Brunnen Tourismus hat per Ende Oktober 2008 gekündigt. Sie verlässt Brunnen Tourismus nach dreieinhalb Jahren.

Merken
Drucken
Teilen
Beatrice Strüby, in den Räumlichkeiten von Brunnen Tourismus. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Beatrice Strüby, in den Räumlichkeiten von Brunnen Tourismus. (Archivbild Erhard Gick/Neue SZ)

Beatrice Strüby ist von Beruf eidgenössisch diplomierte Tourismusfachfrau und habe in ihrer Amtszeit die bereits vorher eingeleiteten Schritte für eine Modernisierung des Dienstleistungsbetriebes konsequent umgesetzt, heisst es in einer Medienmitteilung von Brunnen Tourismus.

Sämtliche Imprimate und Dienstleistungsangebote hätten ein einheitliches Erscheinungsbild erhalten, die Benutzerfreundlichkeit sei erhöht worden und Qualitätssteigerungen erzielt. Zudem sei die Zusammenarbeit mit Tourismuspartnern und Behörden verstärkt worden, heisst es.

Leistungsauftrag für Ingenbohl abgeschlossen
Unter anderem habe Strüby im Auftrag der Marktgruppe des Kantons Schwyz die Projektleitung für die Einführung des kantonalen Reservationssystems übernommen und erfolgreich abgeschlossen.

Für den mit der Gemeinde Ingenbohl abgeschlossenen Leistungsauftrag hat sie federführend gewirkt. «Insgesamt hat Strüby die Qualität der Leistungen eines Informationsbüros in der Gemeinde stark gesteigert», heisst es in der Mitteilung.

Strüby verlässt Brunnen Tourismus um sich neuen Aufgaben zu widmen. Die Stelle wird demnächst ausgeschrieben.

ana