Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BRUNNEN: Der jüngste «Otto's»-Räuber ist 15-jährig

Fahndungserfolg der Polizei: Nach dem Raubüberfall auf den «Otto's» in Brunnen sind vier Verdächtige in Haft, der Jüngste ist gerade mal 15-jährig. Die Beute wurde sichergestellt.
Die Polizei vor dem abgesperrten «Otto's». (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Polizei vor dem abgesperrten «Otto's». (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Am Mittwochabend haben zwei Unbekannte gegen 18.45 einen bewaffneten Raubüberfall im Verkaufsgeschäft «Otto's» an der Luzernerstrasse in Brunnen verübt. Die maskierten Täter flüchteten mit Bargeld.

Bilder vom Mittwochabend aus Brunnen zeigen den Grosseinsatz. Überall suchte man nach der Täterschaft, im Dorf waren schwer bewaffnete Polizisten und Hundeführer unterwegs. Die Kantonspolizei Schwyz hat mit den umliegenden Polizeikorps eine Grossfahndung nach der Täterschaft eingeleitet.

Die beiden Täter, welche Schweizerdeutsch mit ausländischem Akzent sprachen, forderten im Verkaufsgeschäft unter Waffengewalt vom Personal die Herausgabe von Bargeld. Nach dem Überfall flüchtete die Täterschaft in einem dunklen Personenwagen in unbekannte Richtung.

Bei der sofort eingeleiteten Grossfahndung, an welcher mehrere Polizeikorps beteiligt waren, konnten noch im Verlaufe des Abends im Kanton Zürich und im Kanton Uri insgesamt vier Personen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren angehalten und verhaftet werden. Sie werden beschuldigt, am Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein. Das erbeutete Bargeld konnte die Polizei sicherstellen.

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Staatsanwaltschaften klärt die Kantonspolizei ab, welche Rolle die zwei Schweizer und die zwei ausländischen Staatsangehörigen am Raubüberfall spielten. Mit Blick auf die laufenden Ermittlungen können keine weiteren Angaben zum Tathergang und zum Tatmotiv gemacht werden. pok/g

Mit Maschinenpistolen waren die Polizisten am Mittwochabend zum Bahnhof-Areal unterwegs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Mit Maschinenpistolen waren die Polizisten am Mittwochabend zum Bahnhof-Areal unterwegs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ein Polizeihund auf Spurensuche. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Ein Polizeihund auf Spurensuche. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.