BRUNNEN: Einbrecher im Kanton Schwyz unterwegs

Im Kanton Schwyz sind Einbrecher unterwegs. Doch während sie in Brunnen ungestört ein ganzes Haus durchwühlen konnten, wurden die Langfimger in Bennau zweimal bei ihrem Handwerk gestört.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Einbrecher prüft die Situation. Gestellte Szene. (Bild: Keystone)

Ein Einbrecher prüft die Situation. Gestellte Szene. (Bild: Keystone)

Zwischen Karfreitag und Ostersonntag wurde in Brunnen in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Wie die Kantonspolizei Schwyz schreibt, kletterte die unbekannte Täterschaft auf das Vordach und schlug im ersten Stock das Küchenfenster ein. Im Inneren seien dann sämtliche Räume durchsucht worden.

Beim Einbruch sei ein Sachschaden von mehreren hundert Franken angerichtet worden. Was genau gestohlen wurde, sei noch nicht bekannt.

Einbruchsversuche in Bennau

Gleich zu zwei Einbruchsversuchen ist es in der Nacht auf Ostermontag in Bennau gekommen. Im ersten Fall betätigte die unbekannte Täterschaft die Hausglocke an einem Einfamilienhaus. Als der Bewohner sich bemerkbar machte, hat die Täterschaft ihr Vorhaben abgebrochen.

Wie die Schwyzer Kantonspolizei weiter schreibt, würgte die wohl gleiche Täterschaft im zweiten Fall mit einem Flachwerkzeug die Gartensitzplatztür zu einem Einfamilienhaus auf. Als sie sich an einer weiteren Tür zum Wohnbereich zu schaffen machte, wurde sie vermutlich durch die aufgeschreckten Bewohner gestört. Die Täterschaft flüchtete, ohne etwas gestohlen zu haben.

pd/kst