Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BRUNNEN: Ergreifender Abschied am Brunner Viadukt

Mit einer Trauerfahrt von Weggis nach Brunnen und einem stillen Abschied am Unfallort gedachten die Freunde des tödlich verunglückten Töfffahrers am Sonntag ihres Kollegen.
Über 100 Freunde erwiesen vor Ort die letzte Ehre. (Bild: Geri Holdener)

Über 100 Freunde erwiesen vor Ort die letzte Ehre. (Bild: Geri Holdener)

Der 21-jährige Weggiser war am letzten Donnerstagabend beim Viadukt vor dem Bahnhof Brunnen verunfallt. Er erlag vor Ort seinen Verletzungen. Am Sonntagnachmittag gedachten Familie und Freunde des jungen Mannes mit einer Trauerfahrt ihres Kollegen. Man fuhr seine letzte Fahrt von Weggis nach Brunnen nach.

Gegen 15.00 Uhr trafen die Trauernden beim Bahnhof-Kreisel in Brunnen ein, mit etwa 50 Autos und rund 20 Motorrädern. Kniend sagten über 100 Freunde am Unfallplatz mit stillen Worten Adieu. Viele brachten Blumen mit. Just zum Ende des Gedenkens riss die Wolkendecke auf, die Sonne blickte hervor.

Derweil laufen die Ermittlungen weiter. Es ist noch nicht abschliessend geklärt, weshalb der 21-Jährige auf die Gegenspur geraten und mit einem Lieferwagen kollidiert ist (wir berichteten).

gh

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.