BRUNNEN: Gleitschirmpilot bei Landeanflug abgestürzt

Ein Gleitschirm-Flugschüler ist beim Versuch im Gebiet des Fussballplatzes in Brunnen zu Landen aus rund 4 Metern Höhe abgestürzt. Der 28-Jährige zog sich dabei Rückenverletzungen zu.

Drucken
Teilen
Der 28-Jährige wird in den Rettungsheli verladen. (Bild: Geri Holdener)

Der 28-Jährige wird in den Rettungsheli verladen. (Bild: Geri Holdener)

Am Sonntagnachmittag, ca. 13:45 Uhr, setzte ein 28-jähriger Flugschüler nach einem Gleitschirmflug vom Timpel (Urmiberg) zur Landung auf einer Wiese im Gebiet Fussballplatz Schöller-Meyer in Brunnen an. Dabei touchierte er eine Baumkrone und stürzte in der Folge aus einer Höhe von rund 4 Metern unkontrolliert auf das Wiesland ab.

Der Gleitschirmpilot zog sich gemäss Angaben der Kantonspolizei Schwyz beim verunglückten Landemanöver unbestimmte Rückenverletzungen zu. Er wurde auf der Unfallstelle durch den ausgerückten Rettungsdienst und den Notarzt betreut und in der Folge mit einem Helikopter der Rega in ein Zentrumsspital überflogen.

pd/zim

Bei diesen Bäumen verlor der Pilot die Kontrolle über den Schirm. (Bild: Geri Holdener)

Bei diesen Bäumen verlor der Pilot die Kontrolle über den Schirm. (Bild: Geri Holdener)