Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BRUNNEN: Gotthard-Bahnstrecke am Freitagabend unterbrochen

Die Gotthard-Bahnstrecke ist am Freitagabend unterbrochen worden. Grund dafür war eine Weichenstörung im Bahnhof Brunnen.
Ein Neigezug ETR 610 der SBB durchfährt den Bahnhof Brunnen mit hoher Geschwindigkeit. Diese und weitere Züge erhalten Fahrinformationen aus den gelben Bodenplatten. Signale werden überflüssig. (Bild Erhard Gick)

Ein Neigezug ETR 610 der SBB durchfährt den Bahnhof Brunnen mit hoher Geschwindigkeit. Diese und weitere Züge erhalten Fahrinformationen aus den gelben Bodenplatten. Signale werden überflüssig. (Bild Erhard Gick)

Eine erste Störung habe zwischen 18.15 und 20 Uhr zu Verspätungen auf der Gotthardlinie geführt, sagte SBB-Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage. Wegen einer weiteren Störung an der gleichen Weiche war die Strecke um 20.30 Uhr schliesslich ganz unterbrochen. Nach einer Dreiviertelstunde war das Problem behoben.

Da um diese Zeit nicht sehr viele Züge auf der Gotthardlinie unterwegs sind, seien die Auswirkungen überschaubar, hiess es. Einzelne Züge verkehrten mit einer Verspätung von bis zu 45 Minuten.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.