BRUNNEN: Kleinbagger kippt in See und verliert Dieselöl

Ein Kleinbagger ist im Hopfgräben bei Brunnen in den Vierwaldstättersee gekippt. In der Folge sind einige Liter Dieselöl in den See geflossen.

Drucken
Teilen
Dank der Ölsperre konnte ein Ausbreiten des Dieselöls verhindert werden. (Bild Kapo Schwyz)

Dank der Ölsperre konnte ein Ausbreiten des Dieselöls verhindert werden. (Bild Kapo Schwyz)

Am Dienstagmorgen ist im Hopfgräben in Brunnen um 8 Uhr ein Kleinbagger in den Vierwaldstättersee gekippt. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, war der Kleinbagger auf einer Sandbank und beseitigte Schwemmholz, als er beim Umdrehen umkippte.

Ausbreiten des Öls erfolgreich verhindert
Obwohl der Bagger umgehend wieder aufgestellt wurde, liefen wenige Liter Dieselöl im See aus. Die aufgebotene Feuerwehr Ingenbohl- Brunnen konnte mit einer Ölsperre ein Ausbreiten des Öls verhindern und den Diesel abschöpfen. An der Umwelt entstand dank der sofortigen Alarmierung der Einsatzkräfte kein Schaden.

pd/zim