BRUNNEN: Lenkerin fährt in Autobahn-Baustelle

Haarsträubender Unfall auf der A4 zwischen Brunnen und Schwyz: Eine Autofahrerin quetschte sich links an einer Absperrung vorbei und blieb in der Baustelle hängen. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand.

Merken
Drucken
Teilen
An diesem Betonelement fuhr die Lenkerin aus Versehen links vorbei. (Bild: Fotomontage Bote der Urschweiz)

An diesem Betonelement fuhr die Lenkerin aus Versehen links vorbei. (Bild: Fotomontage Bote der Urschweiz)

Als der Unfall am Freitagnachmittag passierte, hielten sich keine Bauarbeiter im Unglücksbereich auf. Was war passiert? Eine Autofahrerin hatte im Baustellenbereich den falschen Fahrstreifen erwischt. Ein Blick auf die Unfallstelle bringt einen ins Grübeln. Die Lenkerin musste sich mit ihrem Wagen zuerst links an einem Betonelement vorbeigequetscht haben.

In der Baustelle auf der Überholspur fuhr sie weiter und rollte über ein mit Holzbrettern gesichertes Loch in der Fahrbahn. Laut Polizeiangaben wurde beim Vorfall niemand verletzt. Auch die Lenkerin kam mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. gh

Das Auto fuhr sogar über ein Loch im Belag. (Bild: Leserbild Bote der Urschweiz)

Das Auto fuhr sogar über ein Loch im Belag. (Bild: Leserbild Bote der Urschweiz)