BRUNNEN: Sanierung beim Lido-Restaurant beendet

Die Badesaison kann kommen. Zwar spielt das Wetter noch nicht mit. Dafür zeigt sich die Badeanlage in neuer Erscheinung.

Drucken
Teilen
Das neue Seerestaurant Lido in Brunnen. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Das neue Seerestaurant Lido in Brunnen. (Bild: Irene Infanger / Neue SZ)

Die Arbeiten an der Neugestaltung Lido samt Neubau des Hallenbad-Restaurants sind pünktlich zur Eröffnung der Badesaison abgeschlossen. Der Ingenbohler Gemeinderat zeigte sich am Eröffnungsapéro vom Freitag überzeugt, dass mit dem neuen Restaurant und der Gartenterrasse an einmaliger Lage am Vierwaldstättersee ein Schmuckstück entstanden ist und die Attraktivität des Brunner Seeufers als Naherholungsort massgeblich gesteigert wird.

Die Badeanlage darf auch nach der Neugestaltung gratis genutzt werden. Von den Plänen der Gemeinde, die Anlage überwachen zu lassen und dafür Eintritt zu verlangen, wurde mangels Personals abgesehen. Zur Eröffnung der neuen Lido-Anlage erhalten an diesem Wochenende alle gratis Eintritt ins Hallenbad.

Die Stimmberechtigten von Ingenbohl haben im Oktober 2011 der Neugestaltung des Lidos samt Neubau des Restaurants klar zugestimmt und sprachen sich für einen Kredit von 1,75 Millionen Franken aus.

Irene Infanger

<strong><em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper. </em></strong>