Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BRUNNEN: Schwarzarbeiter in Restaurantküche erwischt

Zwei Köche aus Malaysia müssen die Schweiz verlassen, weil sie in einem Restaurant schwarz gearbeitet haben. Bei einer Kontrolle durch die Kapo Schwyz konnten die Männer nicht die nötigen Bewilligungen vorweisen.

Bei einer arbeits- und ausländerrechtlichen Kontrolle vom Dienstag gingen der Kapo Schwyz zwei Malaysier ins Netz, die in einem Restaurant in Brunnen ohne Bewilligung gearbeitet haben.

Wie die Kapo Schwyz am Freitag mitteilt, hatten die beiden 37- und 50-jährigen Männer keine gültigen Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen. Dies obwohl sie bereits mehrere Monate in dem Betrieb gearbeitet hatten.

Die Schwarzarbeit zieht nun eine Bestrafung wegen unbewilligter Erwerbstätigkeit und rechtswidrigem Aufenthalt nach sich. Zudem wurden die Männer vom Amt für Migration mit einem dreijährigen Einreiseverbot belegt und müssen nun die Schweiz verlassen. Der Arbeitgeber wird sich vor der Staatsanwaltschaft Innerschwyz verantworten müssen.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.