BRUNNEN: Selbstunfall in Brunnen endet tödlich

In Brunnen ist es in der Nacht auf Samstag zu einem Selbstunfall gekommen. Der Lenker eines Lieferwagens stürzte mit seinem Fahrzeug vom SBB-Viadukt rund sieben Meter in die Tiefe.

Drucken
Teilen
Bergungsarbeiten nach dem Unfall in Brunnen. (Bild Kapo Schwyz)

Bergungsarbeiten nach dem Unfall in Brunnen. (Bild Kapo Schwyz)

Der Lieferwagenfahrer war von Brunnen in Richtung Ingenbohl unterwegs. Auf dem SBB-Viadukt beim Bahnhof Brunnen ist er aus noch ungeklärten Gründen in der Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung bekannt gibt.

Der Lieferwagen fuhr auf einen Stahlträger auf, hob ab, flog über das Brückengeländer und fiel aus rund sieben Metern Höhe auf die Bahngeleise. Der 26-jährige Mann aus dem Kanton Schwyz erlitt tödliche Verletzungen.

Die Stützpunktfeuerwehr Schwyz stand mit 17 Mann im Einsatz, um den Verunfallten und das Fahrzeug zu bergen. Sie wurde von Mitarbeitern einer Gleisbaufirma mit einem Bagger unterstützt. Die Fahrleitungen der Eisenbahn wurden leicht beschädigt, konnten aber rasch repariert werden. Der Bahnverkehr war für kurze Zeit unterbrochen. Die Unfallursache ist Gegenstand weiterer Untersuchungen.

ost