Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BRUNNEN: Sensationeller Auftakt zum Schoeck-Festival

Brunnen ehrt seinen grossen Komponisten Othmar Schoeck. Der «Bote» brachte am Donnerstagabend einen Live-Stream aus dem «Waldstätterhof». Es war ein Abend voller unvergesslicher Musik. Hier die Aufzeichnung.
Stefan Albrecht dirigiert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Stefan Albrecht dirigiert. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Zum 130. Geburtstag von Komponist Othmar Schoeck hat man in Brunnen am 1. September das elftägige Othmar-Schoeck-Festival eröffnet. Schoeck gehört zu den ganz grossen Musikschaffenden der Schweiz.

Besonders faszinierend ist, dass viele der Veranstaltungen an Original-Schauplätzen stattfinden werden, so in der Villa Schoeck, im Seehotel Waldstätterhof, von wo seine Mutter Agathe Schoeck-Fassbind stammte, im Terrassen-Saal Eden oder im Atelier seines Vaters, Kunstmaler Alfred Schoeck.

Zum Festival-Auftakt am Donnerstagabend traten im «Waldstätterhof» die Musikgesellschaft, der Singkreis, der Männerchor und das Orchester Brunnen mit Werken von Schoeck auf. Unser 1:45 Stunden langes Video zeigt eine Aufzeichnung des Live-Streams. red

Das Programm:
Auftritt Musikgesellschaft Brunnen
Begrüssung durch Kuratoriums-Vorsitzender Richard Wyrsch
Männerchor Brunnen/Orchester Brunnen
Ansprache Landammann Othmar Reichmuth
Orchester Brunnen
Laudatio Chris Walton
Singkreis Brunnen
Isabel Schoeck
Singkreis Brunnen/Orchester Brunnen (Japanesenspiel 1907)
Musikgesellschaft Brunnen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.