BRUNNEN: Verzögerung beim Klinikanbau

Beim der Erweiterung der Aeskulap-Klinik kommt es zu Verspätungen. Die Bauarbeiten sind drei Monate im Hintertreffen.

Red
Drucken
Teilen
So dürfte der Anbau der Aeskulap-Klinik aussehen. Fertig soll er im Sommer 2014 sein. (Bild: PD)

So dürfte der Anbau der Aeskulap-Klinik aussehen. Fertig soll er im Sommer 2014 sein. (Bild: PD)

Der Anbau der Aeskulap-Klinik in Brunnen kann nicht wie vorgesehen im Frühling des kommenden Jahres bezogen werden. Wie Klinikdirektor Hans Schwendeler sagt, seien die Bauarbeiten rund drei Monate in Verzug. Man rechne damit, den Anbau im Sommer 2014 beziehen zu können. Die neue Spitalfinanzierung hat auch die Aeskulap-Klinik, die sich der Komplementärmedizin verschrieben hat, beschäftigt. Wie Schwendeler sagt, sei vor allem die Unsicherheit belastend gewesen, ob die Klinik in die Spitalliste aufgenommen werde oder nicht. Schwendeler bemängelt, dass in der Schweiz noch keine praktikable Lösung zur Finanzierung der Komplementärmedizin gefunden wurde.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.