BRUNNEN: Wohnungen stehen unter Wasser

Am Freitag wurde die Feuerwehr Ingenbohl-Brunnen zu einem Wasserrohrbruch in einem Haus am Bahnhofplatz in Brunnen gerufen. Zwei Wohnungen sind aufgrund des Wasserschadens momentan nicht mehr bewohnbar.

Drucken
Teilen

Der Alarm wurde gegen 19.40 Uhr am Freitagabend ausgelöst, wie die Feuerwehr Ingenbohl-Brunnen informiert. Ein Bewohner stellte in seiner Wohnung im zweiten Obergeschoss Wasser fest und rief die Feuerwehr. In der Wohnung des Anrufers stellte die Feuerwehr dann einen massiven Wasserschaden fest. Die Feuerwehr kontaktierte den Hauswart, um den Haupthahn der Wasserversorgung zuzudrehen. Anschliessend wurde die Wohnung mit dem Einsatz von Wassersaugern und Tauchpumpen von Wasser befreit. Das Wasser in der Wohnung nebenan wurde ebenfalls abgesaugt und abgepumpt. Beide Wohnungen sind zur Zeit nicht bewohnbar. Eine weitere, ebenfalls von Wasser befreite Wohnung ist noch bewohnbar. Das unter den Wohnungen liegende Geschäftslokal wies einen minimen Wassereinbruch auf.

Die Ursache für das Wasser in den Wohnungen war ein geborstenes Rohr in einer Wand. Im Einsatz standen 16 Feuerwehrleute.

pd/spe