Bus im Seetal-Freiamt knackt Millionengrenze

Der Busbetrieb Seetal-Freiamt erreicht im Jahr 2010 zum ersten Mal eine Million Passagiere. Der millionste Fahrgast wurde in Hitzkirch geehrt.

Drucken
Teilen
Gerhard Kunz, Geschäftsführer Busbetrieb Seetal-Freiamt, Peter Freudiger, Angebotsplaner, Gewinnerin Tanja Hubacher und Bruno Meyer, Leiter Markt Zugerland Verkehrsbetriebe AG (von links).

Gerhard Kunz, Geschäftsführer Busbetrieb Seetal-Freiamt, Peter Freudiger, Angebotsplaner, Gewinnerin Tanja Hubacher und Bruno Meyer, Leiter Markt Zugerland Verkehrsbetriebe AG (von links).

Vor einigen Wochen zeichnete sich ab, dass 2010 zum ersten Mal eine Million Fahrgäste die Busse im Seetal und im Freiamt genützt haben. Vertreter der Zugerland Verkehrsbetriebe AG und des Busbetriebes Seetal-Freiamt standen heute Vormittag am Bahnhof Hitzkirch bereit, um eine aus dem Bus steigende Person zu ehren. Sichtlich überrascht reagierte Tanja Hubacher, als sie von der kleinen Delegation angesprochen wurde. Bruno Meyer, Leiter Markt der Zugerland Verkehrsbetriebe AG und Gerhard Kunz, Geschäftsführer des Busbetriebs Seetal-Freiamt, überreichten Tanja Hubacher einen Blumenstrauss und Rail-Checks im Wert von 100 Franken.

Seit 2003 betreibt der Busbetrieb Seetal-Freiamt sieben Buslinien im Seetal und Freiamt im Auftrag der Zugerland Verkehrsbetriebe AG. Im Jahr 2007 wurden 893'316 Personen befördert, 2008 bereits 5,77 Prozent mehr als im Vorjahr. 2009 wurde mit 979'925 Fahrgästen die Millionenmarke nur knapp verpasst.

pd/zim