Chancen für Tiefengeothermie im Kanton Schwyz

Der Kanton Schwyz hat mit grosser Wahrscheinlichkeit ein nutzbares Potenzial zur Energieproduktion durch Tiefengeothermie. Die Schwyzer Regierung steht dieser Nutzung positiv gegenüber, verlangt aber weitere Abklärungen.

Drucken
Teilen
Die Grafik zeigt (von links), wie Erdwärme oberflächennah
für Hausheizungen, Grossheizungen oder aus grosser Tiefe genutzt werden kann. (Bild: Neue LZ)

Die Grafik zeigt (von links), wie Erdwärme oberflächennah für Hausheizungen, Grossheizungen oder aus grosser Tiefe genutzt werden kann. (Bild: Neue LZ)

In der am Donnerstag publizierten Antwort auf einen Vorstoss im Parlament schreibt die Regierung, dass sich Wärmegewinnung durch Erdwärme bisher auf oberflächennahe Anlagen konzentriere. Zur Nutzung der Tiefengeothermie seien weitere Abklärungen zu Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Risiken notwendig.

Dem Kantonsrat wird beantragt, das Postulat erheblich zu erklären. Dem Kanton Schwyz biete sich die Chance, mit weiteren Abklärungen geeignete Rahmenbedingungen für die Zukunft der Geothermie zu schaffen. Das Anliegen soll im Rahmen der energiepolitischen Strategie behandelt werden.

sda