Dämmerungszeit: Achtung Einbrecher

Es wird wieder früher dunkel. Die Gefahr von Einbrüchen nimmt in dieser Zeit erfahrungsgemäss zu. Die Polizei rät, sich mit einfachen Massnahmen zu schützen.

Drucken
Teilen
Bei Abwesenheit empfiehlt die Polizei, Fenster generell geschlossen zu halten. (Gestellte Szene / Keystone)

Bei Abwesenheit empfiehlt die Polizei, Fenster generell geschlossen zu halten. (Gestellte Szene / Keystone)

Die kalte Jahreszeit kommt und es wird immer früher dunkel. Wie die Zentralschweizer Polizeikorps mitteilen, steigt mit der Dunkelheit das Einbruchspotenzial in Einfamilienhäuser und Erdgeschosswohnungen.

Einbrecher scheuen die Konfrontation mit Hausbewohnern und deren Nachbarn. Lichtquellen sind zuverlässige Sicherheitssysteme, da Einbrecher meist im Dunkeln agieren.

Verdächtige Beobachtungen melden

Die Polizei empfiehlt folgende Massnahmen: Unregelmässig geschaltete Zeitschaltuhren an der Beleuchtung und ein Sichtschutz, der den Blick in die Wohnräume verhindert. Ebenfalls sollten Türen und Fenster bei Abwesenheit immer abgeschlossen sein.

Die Polizei fordert die Bewohner auf, sich bei verdächtigen Beobachtungen zu melden und nicht selber einzugreifen. Dabei sei es auch wichtig, nicht nur auf die eigene Wohnung zu achtenm sondern auch auf die der Nachbarn.

pd/chg