DAMPFLOK: «Das ist eine wunderschöne Lokomotive»

Vor 70 Jahren fuhr die Dampflok letztmals auf dem SOB-Netz. Jetzt wurde die inzwischen 121 Jahre alte Dame liebevoll restauriert. Auf ihrer Schwyzer Jungfernfahrt, fand sie nur Bewunderer.

Drucken
Teilen
Jeder wollte ein Erinnerung an die Dampflok mit nach Hause nehmen. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Jeder wollte ein Erinnerung an die Dampflok mit nach Hause nehmen. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Dampf, viel Rauch und schrille Pfiffe – schon von weiter Ferne war das Prunkstück hör- und erkennbar. Gestern erlebten Teile der Schwyzer Regierung, des Kantonsrats und zahlreiche Gemeindevertreter zusammen mit der Kantonalbank Schwyz eine Premiere. Die 121 Jahre alte Dampflok Schwyz war nach einer intensiven und liebevollen Renovation erstmals wieder auf dem Schwyzer SOB-Bahnnetz unterwegs. Geniessen konnten die geladenen Gäste die Fahrt von Rothenthurm nach Einsiedeln und wieder zurück nach Rothenthurm.

Trotz Nebel Fotosujet
Alleine blieben die Gäste im Zug freilich nicht. Auf ihren Zwischenstationen in Biberbrugg und später in Einsiedeln fand die Lok mit ihren ebenfalls historischen Personenwagen viele Bewunderer. Tausende Fotos wurden geschossen. An der ganzen Strecke warteten Bahnfreaks, um das beste Bild von der Zugkomposition zu erhaschen.

Nur viel Lob
Nach fast 70 Jahren fuhr die Dampflok Schwyz erstmals wieder auf dem Schwyzer Schienennetz der SOB. Grund genug, lobende Worte zu finden. «Das ist eine wunderschöne Lokomotive, ich bin begeistert», sagte der Schwyzer Landammann Georg Hess. Hess ist ausserdem Verwaltungsratspräsident der SOB. Glänzende Augen ob der dampfenden Schönheit hatte auch Gottfried Weber, Direktionspräsident der Schwyzer Kantonalbank. «Wir müssen solche wertvollen Kulturgüter für kommende Generationen erhalten.»

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.