Das Hotel Tell schliesst bald

Das traditionsreiche und bekannte Hotel und Restaurant Tell in Muotathal stellt seinen Betrieb in einem Monat ein. Der Grund: Die bisherigen Eigentümer, Rita und Othmar Imhof, wollen sich beruflich neu orientieren.

Drucken
Teilen
Stellt den Betrieb am 2. Mai ein: Das Hotel und Restaurant Tell in Muotathal. (Bild: Andreas Oppliger/Neue SZ)

Stellt den Betrieb am 2. Mai ein: Das Hotel und Restaurant Tell in Muotathal. (Bild: Andreas Oppliger/Neue SZ)

Nach rund dreijähriger Suche haben die Besitzer nun einen Käufer für das Gebäude, welches sich seit 1986 in ihrem Besitz befindet, gefunden. Bruno Suter, Wirt des Restaurants Höllgrotte in Muotathal und ehemaliger Regierungsratskandidat, kauft das Hotel und Restaurant an der Hauptstrasse. Weiterführen wird er den Betrieb jedoch nicht. «Ich selber werde nichts machen, das steht bereits fest», erklärt Suter. Neben seinem Restaurant beim Hölloch bleibe ihm für einen zweiten Gastronomiebetrieb keine Zeit. Das Hotel und Restaurant Tell, das über 24 Zimmer mit insgesamt 42 Betten verfügt, ist mit seinem Saal, der Platz für 250 Gäste bietet, ein beliebter Ort für Veranstaltungen, unter anderem die jährliche Alpkäseprämierung.

Was der «Höllgrotte»-Wirt aus dem Hotel und Restaurant, welches Platz für 250 Gäste bietet, machen wird, ist noch unklar. «Ich habe dazu noch kein Konzept», erklärt Suter. Fest stehe bisher einzig, dass er neben seinem bekannten Restaurant beim Hölloch keinen weiteren Gastronomiebetrieb führen werde. «Im Vordergrund steht deshalb auch für mich ein Verkauf des Betriebes», so Suter weiter. «Ich bin aber für alles offen, wenn jemand mit einer guten Idee an mich herantritt.»

opp

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.