DATENSCHUTZ: Ein Datenschutzbeauftragter für drei Kantone

Die Kantone Schwyz, Obwalden und Nidwalden erhalten einen gemeinsamen Datenschutzbeauftragten. Jules Busslinger tritt dieses Amt am 1. November 2008 an.

Drucken
Teilen

Nach der Schwyzer und Nidwaldner Regierung hat am Donnerstag auch der Obwaldner Kantonsrat die Wahl vorgenommen.

Der 46-jährige Jurist Jules Busslinger ist derzeit Gemeindeschreiber von Horgen. Zuvor war er unter anderem für die Bundesverwaltung und als selbständiger Unternehmensberater tätig.

Die neue Datenschutzstelle umfasst neben dem Beauftragten einen Juristen oder eine Juristin als Stellvertretung sowie ein Sekretariat. Die Gesamtkosten für die erste Amtsdauer bis Ende Juni 2012 belaufen sich auf 1,575 Millionen Franken. Der Standortkanton Schwyz übernimmt 68,9 Prozent, Nidwalden 16,8 und Obwalden 14,3 Prozent der Kosten.

sda