DEATH-METAL: 1250 rocken hart in Muotathal

Rock vom Härtesten gabs am Wochenende in Muotathal. Die Bands und Fans kamen von überall her - sogar aus Amerika.

Drucken
Teilen
Unter freiem Himmel in Muotathal geben die Herren von 'Beheaded' alles.


Bild Pius Amrein/Neue LZ

Unter freiem Himmel in Muotathal geben die Herren von 'Beheaded' alles. Bild Pius Amrein/Neue LZ

1250 Death-Metal-Fans sorgten am Freitag und Samstag in Muotathal für dunkle Stimmung. Zum achten Mal fand das Mountains of Death statt. Es gilt als eines der grössten Festivals dieser Art in Europa. 20 Gruppen traten im teils strömenden Regen auf. Death Metal ist eine sehr brutale, sehr schnelle Art von Rockmusik.

23 aus 2000
Dieses Jahr spielten Bands aus Amerika, Griechenland, England, Spanien, Belgien und auch aus der Schweiz. Insgesamt hatten sich mehr als 2000 Bands für einen Auftritt beworben, von denen dann 23 ausgewählt wurden. Nicht nur die Bands kamen zum Teil von weit her angereist, sondern auch ihre Fans stammen aus den verschiedensten Ecken der Welt.

Hansruedi Schnüriger

Mehr dazu lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.