DEMONSTRATION: In Schwyz wird für Tunnel mobil gemacht

Mit einer Präsidialverfügung ist das Gesuch gutgeheissen worden, am 21. März 2009 vor dem Regierungsgebäude in Schwyz für eine Tunnelverbindung ins Muotathal zu demonstrieren.

Drucken
Teilen
Nach dem Steinschlag bei Horerank sind Stimmen für ein Tunnels im Muotathal wieder laut geworden. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Nach dem Steinschlag bei Horerank sind Stimmen für ein Tunnels im Muotathal wieder laut geworden. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Das anfangs Woche eingereichte Gesuch um eine Demonstrationsbewilligung für eine Tunnelverbindung von Schwyz ins Muotathal hatte von der Gemeinde Schwyz wegen zahlreicher unbeantworteter Fragen nicht behandelt werden können, wie die Gemeinde Schwyz mitteilt. In einem kooperativen Gespräch seien diese mit dem Initianten der «Kooperation der Röhrenverbin-dung Muotathal-Schwyz» geklärt worden. Dieser habe den Samstag, 21. März 2009, definitiv als Durchführungsdatum und den Bereich der Bahnhofstrasse beim Regierungsgebäude in Schwyz als Standort der Kundgebung bezeichnet.

Im gegenseitigen Einvernehmen sei die Routenweahl so angepasst worden, dass es durch die Demonstration nicht zu einer längeren Verkehrsbehinderung auf der Bahnhofstrasse in Schwyz kommt. Auch wurden mit der Bewilligung weitere Auflagen verfügt. So hat sich die Kundgebung auf das Parkplatzareal abseits der stark frequentierten Fahrbahn zu konzentrieren. Auch muss im Interesse der Sicherheit der Kundgebungsteilnehmer ein professioneller Verkehrsdienst aufgeboten werden, wie es weiter heisst.

scd